• Unser Leistungsspektrum

    Die Vielzahl an Technologien und Werkstoffen eröffnet Zahnarzt und Zahntechniker nahezu unbegrenzte restaurative und prothetische Möglichkeiten.
    zum Leistungsspektrum
  • Unser Labor

    Das Hüttinger & Kettner Dental-Labor bietet seinen Kunden Innovationen ohne Investitionen bei einem ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis.
    zum Labor
  • Kontakt

    Hüttinger & Kettner Dental-Labor GmbH
    Fürther Str. 181 | 90429 Nürnberg
    Telefon: 0911 / 45 65-0
    Telefax: 0911 / 45 73 96
    zum Kontaktformular
  • A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

    Wax up

    Ein Begriff aus der Zahntechnik. Ein in Wachs hergestelltes Modell der zukünftigen zahntechnischen Arbeit, um so entsprechend der Therapieplanung Maßnahmen durch den behandelnden Zahnarzt exakt planen und eine vorausschauende Analyse der Auswirkungen einer bestimmten Behandlungsmaßnahme sinnvoll durchführen zu können. Ein Wax up wird meistens bei umfangreichen Zahnsanierungen angewendet und mit Silikonschlüsseln oder Spezialschienen (Formteil) konserviert.

     


    Weichbleibende Unterfütterung

    Wenn eine Kunstoffprothese nicht mehr richtig sitzt, weil der Kiefer sich verändert hat, muss sie mit neuem Kunststoff ausgebessert werden. Bei sehr grosser Empfindlichkeit der Mundschleimhaut, und speziell der Kieferkämme, wird die Auflage der Zahnprothese mit einer weichbleibenden Masse aufgefüttert. Der erhöhte Tragekomfort wird allerdings je nach verwendeter Materialwahl mit einer erhöhten Plaqueanfälligkeit geschmälert.

     


    Weisheitszahn

    Weisheitszähne (lat. dentes serotini, spät kommende Zähne) sind die endständigen Zähne beidseitig (Achter). Man bekommt sie relativ spät oder auch gar nicht, und sie müssen oft auch operativ entfernt werden (Weisheitszahnentfernung), da sie ungünstig im Kieferknochen liegen können. Weisheitszähne können bis zu vier Wurzeln ausbilden.

     


    White spot

    Karies im Frühstadium. Weisslicher Fleck (Kreidefleck) wegen fehlender Transparenz durch Demineralisation an dieser Stelle.

     


    Wurzelbehandlung

    Behandlung des Wurzelkanals: Entfernung der entzündeten oder infizierten Pulpa, Reinigung und Erweiterung des Wurzelkanals; anschliessend Füllung und Abdichtung des entstandenen Hohlraums.

     


    Wurzelhaut

    Das Parodontalligament, Desmodont, Periodontium. Die Zahnwurzelhaut umgibt beim gesunden Zahn den gesamten Wurzelbereich. Sie ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Zahn und Kieferknochen, indem sie durch ihre elastischen Fasern (die Sharpeyschen-Fasern) dem Zahn in seinem Zahnfach eine gewisse Beweglichkeit gibt und so einen Druck auf diesen abfedert. Die Wurzelhaut ist reichlich mit Blutgefäßen und Nerven versehen. Bei einer Wurzelhautentzündung wächst der Zahn etwas aus seinem Zahnfach heraus, er wird durch die Entzündung angehoben oder umgangssprachlich länger. Röntgenologisch ist eine Verbreiterung des Parodontalspaltes erkennbar.

     


    Wurzelspitzenresektion

    SR, WR – Chirurgischer Eingriff: Entfernung der Wurzelspitze von Front- und Backenzähnen.