• Unser Leistungsspektrum

    Die Vielzahl an Technologien und Werkstoffen eröffnet Zahnarzt und Zahntechniker nahezu unbegrenzte restaurative und prothetische Möglichkeiten.
    zum Leistungsspektrum
  • Unser Labor

    Das Hüttinger & Kettner Dental-Labor bietet seinen Kunden Innovationen ohne Investitionen bei einem ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis.
    zum Labor
  • Kontakt

    Hüttinger & Kettner Dental-Labor GmbH
    Fürther Str. 181 | 90429 Nürnberg
    Telefon: 0911 / 45 65-0
    Telefax: 0911 / 45 73 96
    zum Kontaktformular
  • A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

    Überempfindlichkeit der Zahnhälse

    Diese liegen frei, die Dentinkanälchen sind offen, es kommt zu erhöhtem Schmerzempfinden.

     


    Ulkus

    Meist gutartiges Geschwür (im Magen) oder geschwürige Zahnfleischveränderung, hervorgerufen durch übermässige Druckstellen über einen längeren Zeitraum.

     


    Ultracain

    Das am meisten angewandte Lokalanästhetikum. Lokalanästhetika sind Pharmaka, die durch Interaktion mit Natriumkanälen an der inneren Nervenzellmembran eine Depolarisation der Nervenfasern verhindern und so die Reizleitung unterbrechen.

     


    Ultraschall

    Schallwellen mit Frequenzen oberhalb 20.000 Hz, genutzt in der Zahnmedizin zur Entfernung harter Zahnbeläge.

     


    Unterfütterung

    Wenn die Basis einer Kunststoffprothese nicht mehr richtig mit dem Kiefer zusammenpasst, weil der Kieferknochen einer ständigen Veränderung unterliegt, muss sie mit neuem Kunststoff ausgebessert/unterlegt werden. Man spricht vom Unterfüttern einer Basis. Es gibt mehrere unterschiedliche Unterfütterungsmöglichkeiten. Die gebräuchlichste Methode ist die indirekte Unterfütterung, bei der der Zahnarzt eine Silikonmasse (oder auch thermoplastische Materialien) zur Ausfüllung der Hohlräume in die Zahnprothesenbasis einbringt. Diese Schicht härtet im Mund aus und gibt die aktuelle Form des Kieferknochens und der Mundschleimhautsituation genau wieder. Die Umsetzung der Silikonschicht in Kunststoff und Anpassung der Prothese an diese neue Basisform erfolgt innerhalb eines Tages im Dental Labor.

     


    Unterkiefer

    Lat. Mandibula. Ein unpaariger Gesichtsschädelknochen mit Muskel- oder Kronenfortsatz (processus coronoideus) und Gelenkfortsatz (processus articularis). Der Unterkiefer ist über ein Dreh-Gleit-Gelenk mit dem Oberkiefer verbunden. Mit diesem im Körper einmaligen Gelenk werden Dreh- und Gleitbewegungen ausgeführt.