• Unser Leistungsspektrum

    Die Vielzahl an Technologien und Werkstoffen eröffnet Zahnarzt und Zahntechniker nahezu unbegrenzte restaurative und prothetische Möglichkeiten.
    zum Leistungsspektrum
  • Unser Labor

    Das Hüttinger & Kettner Dental-Labor bietet seinen Kunden Innovationen ohne Investitionen bei einem ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis.
    zum Labor
  • Kontakt

    Hüttinger & Kettner Dental-Labor GmbH
    Fürther Str. 181 | 90429 Nürnberg
    Telefon: 0911 / 45 65-0
    Telefax: 0911 / 45 73 96
    zum Kontaktformular
  • A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

    Haftcreme

    Haftmittel (Prothesenkleber) werden für Zahnprothesen verwandt, um diesen einen besseren Sitz und Halt zu geben. Sie erhöhen den Tragekomfort und geben dem Träger Sicherheit durch die luftdichte Polsterung zwischen Zahnfleisch und Prothese.

     


    Härtefall

    Wenn das monatliche (Familien-) Bruttoeinkommen unter einer bestimmten Grenze liegt, gilt man als unzumutbar belastet (in 2006: Alleinstehende 980 Euro; mit einem Angehörigen 1.347,50 Euro; jeder weitere Angehörige zusätzliche 245 Euro). Ein seriöser Nachweis über die finanzielle Lage gegenüber der Krankenkasse muss meistens erbracht werden. In so einem Fall übernimmt die gesetzliche Krankenkasse 100 % der Kosten, sofern Sie sich für eine Regelversorgung entscheiden.

     


    Heil- und Kostenplan

    Den Heil und Kostenplan, kurz HKP, erstellt der Zahnarzt für neuen Zahnersatz und er sollte so detailliert wie möglich sein. Dieser wird unterteilt in Kassenleistungen und Eigenanteil und zeigt an, welche Art und Umfang von Zahnersatz der Zahnarzt für den Patienten plant. Heil- und Kostenpläne sind als verbindlich zu betrachten, was die Höhe des Arzthonorars angeht, ausser der Zahnarzt weist vorab auf mögliche Komplikationen hin. Dem HKP sollte auch ein detaillierter Kostenvoranschlag des Zahnlabors beigefügt sein und muss vor Beginn der Behandlung bei der entsprechenden Krankenkasse eingereicht und genehmigt werden. Jeder Zahnarzt hat nach seiner Berufsordnung die Verpflichtung, den Patienten über Behandlungs- und Kostenalternativen aufzuklären (z.B. Edelmetall).

     


    Hemisektion

    Ist bei einem mehrwurzligen Zahn nur eine der vorhandenen Wurzeln nicht mehr zu erhalten, so kann diese nach einer Wurzelkanalbehandlung des Zahnes allein entfernt werden. Nun ist es möglich die andere Wurzel (oder auch die anderen Wurzeln) des Zahns zu belassen, um für eventuellen Zahnersatz eine feste Basis zu haben. Man spricht in einem solchen Fall von einer Hemisektion.

     


    Hohlkehle

    Spezielle Beschleifungsvariante eines Zahns – auch Hohlkehlenpräparation, oder Hohlkehlpräparation – genannt. Es wird eine zirkuläre Stufe mit abgerundeter Innenkante und der Breite von mindestens 1mm eingeschliffen. Weitere Varianten sind: Hohlkehle mit Abschrägung und Hohlkehle mit gerader Stufe (90 Grad Stufe). Der Substanzverlust bei dieser Präparationart beträgt ca. 50 % des sichtbaren Zahns, ist aber die technisch beste Lösung.

     


    Hygiene

    Aus dem Griech.: hygieine, und bedeutet “der Gesundheit zuträgliche Kunst”. Die Hygiene ist die Lehre der Verhütung der Krankheiten, der Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten und der Erhaltung und Festigung der Gesundheit.

     


    Hyperdontie

    Zu viele Zähne. Überzahl.

     


    Hypnose

    Dabei handelt es sich um die geistige Beeinflussung eines seelischen oder körperlichen Zustandes, der rationale Teil des Gehirns wird dabei abgeschaltet. Mit dieser Methode ist eine zumindest schmerzgeminderte Zahnbehandlung in fast allen Fällen möglich.

     


    Hypodontie

    Zu wenig Zähne.